Überhosen für Stoffwindeln

Überhosen aus Wolle oder Mikrofaser

Überhosen Wolle

Überhosen Wolle

Natürlicher Nässeschutz
PUL mit Klettverschluß

PUL mit Klettverschluß

Besonders geeignet für Prefolds
PUL mit Knopfverschluß

PUL mit Knopfverschluß

Besonders geeignet für Prefolds
PUL Schlupfhose

PUL Schlupfhose

Sehr gut für Höschenwindeln
Überhose Fleece

Überhose Fleece

Alternative zur Wollüberhose

Überhosen aus Wolle

Zur Zeit meiner Wickelkinder liebte ich Überhosen aus Wolle, sie haben einfach so viele Vorteile: 

  • Wolle ist atmungsaktiv,
  • Wolle nimmt noch ca. 30% ihres Eigengewichts an Feuchtigkeit auf
  • und Wolle ist temperaturausgleichend. Sprich: wärmend bei Kälte und kühlend bei Wärme.

Die Pflege der Wollüberhosen ist gar nicht so schwer wie es oft behauptet wird:

  • Lassen Sie die Wollüberhosen ein paar Stunden ausgelüftet werden, danach riechen sie wieder nach "echter Wolle".
  • Wollüberhosen für Stoffwindeln müssen (wenn sie nicht wirklich verschmutzt sind) nur alle 2-3 Wochen gewaschen werden.
  • Die meisten Hersteller empfehlen zwar Handwäsche - aber wenn Sie schon mal den mit gutem Erfolg den Wollwaschwaschgang der Waschmaschine ausprobiert haben, dann klappt das auch meistens mit den Wollüberhosen.
  • Und bei der Handwäsche darauf achten das die Wolle nicht zu fest gedrückt wird und der Temperaturunterschied des Wassers nicht zu groß ist.
  • Damit die guten Eigenschaften der Wolle erhalten bleiben, benötigen die Überhosen eine gute Wollkur. Entweder Sie rühren diese selber an (mit Wollfett) oder aber Sie nehmen eine fertige Wollkur.

Mehr über das Waschen und Kuren erfahren Sie im Link Pflege.


Gestrickte Wollüberhosen

Die ganz normalen Wollschlupfhosen gibt es einfach gestrickt und doppelt gestrickt.

  • Die einfach gestrickten sind nicht so dicht, eignen sich daher nicht so für die Nacht. Dafür tragen sie nicht so auf.
  • Die doppelt gestrickten Wollschlupfhosen sind auch für die Nacht gut, machen aber einen ganz gut dicken Popo.

Überhosen aus Wollwalk 

Wollwalk ist gestrickte oder gewebte Wolle die mechanisch so behandelt wurde, das die Wollfasern stark verfilzen. So kann der Stoff recht dünn sein, aber ist sehr widerstandsfähig und vor allem sehr dicht. Und das ist besonders gut für Nachtüberhosen.

Die meisten dieser Überhosen sind entweder zum kletten oder werden geknöpft. Geklettet werden z. B. Wolwikkel Amsterdam oder die Überhose von Disana. Der Klett am Bauch ist sehr breit aber weich und geht über den ganzen Vorderlatz und so kann die Bauchweite individuell eingestellt werden.


Überhosen aus Mikrofasern

Überhosen aus Mikrofasern  sind sehr pflegeleicht und auch diese gibt es in unterschiedlichen Schnitte und Formen und Farben.

Es gibt Überhosen aus Mikrofaserfleece oder aus sogenannten PUL Material. Das ist ein glatter Polyesterstoff der mit einer hauchdünnen Schicht Polyurethan bezogen wurde. Dieser Stoff ist atmungsaktiv, lässt etwas Feuchtigkeit von innen nach außen verdampfen und die innere Seite kann auch mal schnell mit einem feuchten Tuch ausgewischt werden und für ein paar Stunden auslüften.

Es kann nach längerer Zeit passieren, dass Nähte undicht werden. Dann hilft es, etwas von dem Imprägnierwachs auf die Nähte aufzutragen, mit dem Fön anzupusten und das sich verflüssigende Fett in die Naht einlaufen zu lassen.

Fleeceüberhosen sind eine gute Alternative für Kinder die Wolle nicht vertragen. Auch hier verdunstet Feuchtigkeit nach draußen.