Stoffwindeln

Wenn Du nach unten scrollst - dann findest Du ganz viele Infos über Stoffwindeln!

Warum Stoffwindeln???

Vielleicht fragst Du Dich ob Stoffwindeln nicht viel mehr Arbeit sind, ob Dein Baby sich darin wohlfühlen wird oder ob die Kosten dafür viel zu hoch sind? 
Wir finden das nicht und stellen Dir hier bei unseren Anleitungen und  Informationen zu Stoffwindeln  zur Verfügung damit Du nachlesen kannst wie das überhaupt mit dem Stoffwickeln funktioniert, was Du dafür benötigst, was Dir bei der Entscheidungsfindung für dieses oder jenes Stoffwindelsystem helfen kann.

Zum Thema Stoffwindeln können wir viele Informationen zur Verfügung stellen, hier findet Ihr ganz viele Anleitungen und Themen rund um das Wickeln mit Stoff:

 

Aber erstmal WARUM Du Stoffwindeln in Betracht ziehen solltest:

Bindewindel mit Wollüberhose - Stoffwindel für Neugeborene

Seit 2006 beschäftigen wir uns mit dem Thema Stoffwindeln und freuen uns das in den letzten Jahren immer mehr Eltern ebenfalls ihre Babies mit Stoffwindeln wickeln.

Entgegen vieler Bedenken haben Windel aus Stoff viele, viele Vorteile:

Stoffwindeln sind gut für die Gesundheit

Stoffwindeln sind atmungsaktiv, weich, hautverträglich und vor allem frei von Duftstoffen und Chemikalien. Wegwerfwindeln enthalten Geele und Superarbsorber, dies wird in den letzten Jahren immer öfter kritisiert das sie auch oft zu Hautunverträglichkeiten führen. Viele Hebammen und Kinderärzte empfohlen Stoffwindeln wenn das Baby immer wieder unter einem geröteten Popo leidet.

Besonders verträglich und natürlich sind Windeln aus Baumwolle, Viskose und Hanf sowie Überhosen aus Wolle. Es gibt aber auch Kinder die sehr gut Mikrofasern vertragen, für die eignen sich dann sehr gut Windeln mit Fleecefutter und Überhosen aus PUL (das ist ein spezieller beschichteter Nässeschutz aus dem Medizinbereich, atmungsaktiv und pflegeleicht).

Ein weiterer Vorteil der Stoffwindeln ist das Breitwickeln. Dadurch förderst Du die natürliche Beugespreizung der Hüften und in vielen Fällen kann so auf eine Spreizhose verzichtet werden (bitte mit dem Kinderarzt, Hebamme abklären!).

Spare Geld und verwende dieses für etwas Schönes mit Deinem Kind:

Die Preise für Stoffwindeln erscheinen für die Erstausstattung hoch – sie sind jedoch auf die gesamte Wickelzeit gerechnet geringer als für Wegwerfwindeln.

Für Wegwerfwindeln musst Du monatlich je nach Marke und Menge ca. 30 bis 50 Euro rechnen. Somit kosten bei 3 Jahren Wegwerfwindeln zwischen 1260 € und 1800 € Euro. Dazu kommen in vielen Städten noch erhöhte Müllgebühren für größere oder schwerere Tonnen oder zusätzliche Beistellsäcke.

Eine Erstaustattung Stoffwindeln kostet je nach System und Marke zwischen 350 € und 700 €. Dazu noch Strom und Wasser für die Reinigung – pro Waschgang kann man mit ungefähr 0,70 € rechnen (inklusive Waschmittel und anteiliger Waschmaschinennutzung). Bei drei Maschinen Stoffwindeln pro Woche sind das bei 3 Jahren Verbrauchskosten in Höhe von 110 €. Somit sind die Kosten für Stoffwindeln immer noch weit unter 1.000 Euro beim ersten Kind, bei nachfolgenden Kindern wird es noch weniger da nur noch ein Teil der Ausstattung ergänzt wird. Und letztendlich können auch Stoffwindeln zum Schluß teilweise (je nach Zustand) noch verkauft werden. Oder gespendet und werden somit nachhaltig weiter verwendet.

Also: Spare mit Stoffwindeln bares Geld und verwenden dieses lieber für tolle Aktionen mit Baby und Familie!

Nachhaltig Leben:

Oft beschäftigen wir uns Eltern mit dem Thema Nachhaltigkeit erst wenn unsere Kinder auf der Welt sind. Sie sollen es nicht nur gut haben, sondern auch nicht unter dem leiden das wir anrichten.

Diese Entwicklung haben nicht nur wir bei uns selber sondern auch bei vielen anderen Eltern beobachtet.

Stoffwindeln tragen zu einem nachhaltigem Lebensstil bei denn wir vermeiden dadurch Mengen an Müll. Der Windelanteil am Restmüll beträgt in Deutschland ungefähr 10%. In Deutschland wird der Restmüll zum größten Teil verbrannt – aber warum vermeiden wir Plastiktüten, Verpackungen, machen Mülltrennung wenn wir mit Wegwerfwindeln unglaublich viel Müll erzeugen denn wir leicht vermeiden können?

Auf einer Mülldeponieren dauert es ca. 300 Jahre bis eine Wegwerfwindel verrottet. In der Zwischenzeit können sich in den Überresten auch gefährliche Bakterien und Viren vermehren und das Grundwasser verschmutzen bzw. sie werden über die Luft verbreitet und Menschen können daran erkranken.

Stoffwindeln können lange, lange Zeit verwendet werden und das nicht nur von einem Kind. Und wenn die Stoffe schließlich doch ihre Pflicht getan haben und nicht mehr als Putzlappen benutzt werden können, dann werden sie ebenfalls entweder verbrannt oder können verrotten und die die Kunststoffe können über die Wertstofftonnen dem Recycling zugeführt werden.