Überhosen Info

Welche Überhosen für Stoffwindeln gibt es?

 Überhosen aus Wolle

Überhosen aus Wolle sind atmungsaktiv, nehmen noch einiges an Feuchtigkeit auf (ca. 30%), müssen nur in großen Abständen gewaschen werden (wenn sie nicht wirklich verschmutzt sind). Sie werden einfach ein paar Stunden gelüftet und danach riechen sie wieder nur nach Wolle. Sollten sie nach ein paar Stunden immer noch müffeln - dann wird es Zeit für die Wäsche.

Wollüberhosen benötigen eine gute Wollkur. Entweder Sie rühren diese selber an (mit Wollfett) oder aber Sie nehmen eine fertige Wollkur.

Mehr über das Waschen und Kuren erfahren Sie im Link Pflege.


Gestrickte Wollüberhosen

Die ganz normalen Wollschlupfhosen gibt es einfach gestrickt und doppelt gestrickt.

Die einfach gestrickten sind nicht so dicht, eignen sich daher nicht so für die Nacht. Dafür tragen sie nicht so auf.
Die doppelt gestrickten Wollschlupfhosen sind auch für die Nacht gut, machen aber einen ganz gut dicken Popo.


Der Vorteil bei beiden:sie sind weich und anschmiegsam und die einfach gestrickten werden auch gerne von den Hebammen für alle Babies empfohlen, da der hohe Strickbund gut Bauch, Nieren, Rücken warmhält.Alle Stricküberhosen verfestigen / verfilzen im Laufe der Zeit, dadurch werden sie dichter. Wenn Sie dies im Schrittbereich (der Hauptpieselzone) beschleunigen möchten, dann rubbeln Sie dort die Wolle mit etwas Seife und heißem Wasser und dann schnell mit kaltem Wasser ausspülen.

Woll-Longies sind lange Wollhosen, oft doppelt gestrickt oder aus Wollwalk. Sie können als Überhose und gleichzeitig als normale Hose getragen werden. Woll-Shorties sind Überhosen die vom Schnitt her eher an eine Radlerhose erinnern.
 

Wollfilz / Wollwalk 

das ist ein Wollstrick, der mechanisch so behandelt wurde, das die Wollfasern stark verfilzen. So kann der Stoff recht dünn sein, aber ist sehr widerstandsfähig und vor allem sehr dicht.

Die meisten dieser Überhosen sind entweder zum kletten oder werden geknöpft. Geklettet werden z. B. Wolwikkel Amsterdam oder die Überhose von Disana. Der Klett am Bauch ist sehr breit aber weich und geht über den ganzen Vorderlatz und so kann die Bauchweite individuell eingestellt werden.


 

Überhosen aus Mikrofasern

Diese sind sehr pflegeleicht und auch diese gibt es in unterschiedlichen Schnitte und Formen und Farben. Die Mikrofaserhosen können schnell mal zwischendurch einfach nur im klaren Wasser ausgespült werden oder in einer beliebigen Maschinenwäsche. Sie trocknen schnell. Oft sind diese Überhosen innen mit Polyurethan beschichtet, sie sind dennoch atmungsaktiv und die Feuchtigkeit verdampft teilweise von innen nach außen. So wird es auch nicht zu heiß, wie früher in den alten Gummihöschen. Überhosen mit PUL-Beschichtung können ab und zu im Trockner getrocknet werden, aber nicht zu oft und nicht zu heiß.

ACHTUNG: der Hinweis in den USA, das ein Material "hot" gewaschen/getrocknet werden kann, entspricht NICHT unseren Temperaturen in Deutschland. HOT in USA entsprechen ca. 50° Grad hier in Deutschland.

Es kann nach längerer Zeit passieren, dass Nähte undicht werden. Dann hilft es, etwas von dem Imprägnierwachs auf die Nähte aufzutragen, mit dem Fön anzupusten und das sich verflüssigende Fett in die Naht einlaufen zu lassen.

Kletthosen Mikrofaser

Die Kletthosen sind besonders geeignet für Systemwindeln: die Windel einlagen, und die Überhose komplett mit Windel zuklappen.

 

Schlupfhosen Mikrofaser

Schlupfhosen sind leicht anzulegen, allerdings muss der Beinausschnitt gut sitzen. Wenn es eine Öffnung gibt, dann vorsichtig am Rand (da wo der Saum eingefasst ist) mit ein paar Stichen den Ausschnitt etwas zunähen. NICHT danebenstechen, die Beschichtung kann kaputt gehen und damit drängt dann Nässe nach außen.

 

Zurück