Seit fast 12 Jahren mache ich nun schon Yoga. Und auch wenn ich mal zwischendurch zu Gunsten von Ballett damit aufgehört habe, komme ich doch immer wieder darauf zurück. Zum Abschluß einer jeden Yoga-Klasse gibt es eine Entspannung, das sogenannte Shavasana. Bei meiner jetzigen Yogalehrerin gibt es einen Korb mit Augenkissen und bisher habe ich immer diese benutzt. Dabei sind sie so schnell und leicht selber zu nähen.

Und wie das geht liest Du jetzt hier:

Es ist wirklich völlig simpel und einfach - und da wir jetzt aktuell kurz vor Weihnachten sind - ist es auch noch ein guter DIY-Weihnachtstipp:

Du benötigst folgendes:

  • 2 x Stoffreste in der Größe 25 x 10 cm
  • ca. 200-250 g Rapssamen oder Leinsamen oder Traubenkerne
  • Eventuell eine Prise getrocknete Lavendelblüten** (siehe Hinweis weiter unten!)

Nun einfach nur die Stoffstücke rechts auf rechts legen (also die schönen Seiten aufeinanderlegen) und an drei Seiten miteinander vernähen. Die vierte Seite (am Besten eine der kurzen Seiten) noch offen lassen. Das Kissen nun umdrehen und die Ecken schön mit Hilfe eines langen Stabes rausschieben. Nun die Samen und die Blüten einfüllen. Eventuell mit Hilfe eines Trichters.

Jetzt die noch kurze offene Seite entweder mit dem Matratzenstich per Hand zunähen oder die Seiten ein Stücken nach innen klappen und von außen mit der Nähmaschine vernähen.

Und fertig ist ein Geschenk für Yoga- und Meditationsfreunde!

Rapssamen und Lavendelblüten gibt es bei uns Shop.

Du siehst also: Augenkissen kannst Du super easy und ziemlich günstig selber machen! Denn aus unserer 500g Rapstüte kannst Du 2 Kissen nähen und da Du nur wenige Lavendelblüten für die Beduftung benötigst kannst Du die restlichen z. B. noch anderweitig nutzen.

Z. B. für selbstgemachte Lavendelsäckchen. Und die beduften dann die Wäscheschublade. Und liegen bei den Wollsachen und verjagen die Motten.

Oder Du verarbeitest die Blüten noch in Seife oder einem Duftpotpourri.

** Übrigens: im Duftkissen reichen ein bis zwei Prisen Lavendelblüten wirklich aus! Ist der Geruch nämlich zu stark, dann stört er Dich bei der Entspannung. Und darauf achten das die verwendeten Blüten auch wirklich vom Echten Lavendel (Lavendula angustifolia) sind. Diese wirken beruhigend. Im Gegensatz zum sogenannten Speicklavendel oder dem Lavandin - der regt an. Und das ist passt nicht so gut zur Entspannungsrunde Shavasana.

Viel Spaß beim nähen! Sabine