Die fiese Erkältungszeit ist im vollen Gang. Oftmals sind Halsschmerzen ein erstes Anzeichen dafür das sich Viren einnisten wollen. Gräßlich! Aber wir müssen ja nicht gleich zu den ganz starken Mitteln greifen sondern können uns mit normalem Salz und paar ätherischen Ölen schnell ein altbekanntes Hausmittel zusammenstellen: Gurgelsalz.

Das sich dann übrigens auch zum Inhalieren sehr gut eignet. Salzwasserinhalationen werden auch von vielen Schulmedizinern bei Schnupfen und Husten empfohlen.

Unterhalb des Bildes findest Du meine Mischung mit der wir gut klar kommen.

Anleitung Salzmischung zum Inhalieren und Gurgeln.

  • 100 g Salz
  • 2 Tropfen Manuka oder Cajeput (oder Teebaum für Jugendliche/Erwachsene)
  • 2 Tropfen Zitrone
  • 1 Tropfen Pfefferminze (ABER nicht für Kinder unter 6 Jahren!)
  • ein Schraubglas

Das Salz in das Schraubglas geben, die Öle eintropfen lassen und einfach nur das Schraubglas gut verschließen und alles miteinander schütteln. Fertig!

(Ich würde das Salz wirklich abwiegen und nicht nur Esslöffel verwenden. Mein Salz ist z. B. recht grobkörnig und dabei entsprechen 5 EL nicht den 100g. Bei einem feinkörnigen Salz ist das anders.)

Anwendung

** Gurgeln:** ca. 1/2 Teelöffel der Salzmischung in ein Glas mit lauwarmen Wasser geben. Damit dann Gurgeln und das Salzwasser ausspucken.

** Inhalieren:** Ca. 1/2 Tl in den Inhalator / in eine Schüssel mit heißem Wasser geben und auflösen lassen. Den Dampf einatmen. Was ja selbstverständlich ist: beim Inhalieren darauf achten das die Schüssel stabil steht und das Kinder / Haustiere nicht danach greifen können. Das heiße Wasser kann sonst böse Verbrühungen verursachen.

Ich wünsche allen gute Besserung!

Und noch viel mehr Rezepte gibt es in einem Buch von Maria Kettenring: “Hausapotheke Ätherische Öle”

Die Öle gibt es bei uns im Shop